Schweriner Tagesmütter.de

für Ihr Kind


Silvia Schwarck

Schwerin-Ostorf
Lischstr. 13
Tel. 0385 / 712 81 5
Handy 0173/ 901 03 93

• Pflegeerlaubnis für drei Tageskinder
• von 6.00 Uhr bis nach Absprache
• Kinder ab dem 1. Monat
• eine Katze und Fische im Haushalt


So leben wir

Ich bin seit 30 Jahren verheiratet und haben zwei erwachsene Kinder und einen Enkel. Seit 16 Jahren arbeite ich als Tagesmutter.
In unserer 4 Raum Wohnung haben die Kinder ihr eigenes Zimmer. Auf dem Hof vor unserer Haustür gibt es einen Kinderspielplatz, der Schlossgarten, der Faule See und der Ostorfer See sind in wenigen Minuten zu Fuss erreicht. Von April bis Oktober sind wir in unserem Garten auf dem Dwang. Dort können die Kinder mit Rutsche, Schaukel, Sandkasten, Karussel, Wippe, Autos, Dreirädern und vielem aneren spielen.


Tagesablauf

Bei mir gibt es einen geregelten Tagesablauf:


• 07.00- 08.30 Uhr

Frühstück

• 11.30- 12.00 Uhr

Mittagessen

• 14.30- 15.00 Uhr

Kaffe

• Mittagsschlaf je nach Alter 12.30- 14.00 Uhr

• Beschäftigung jeden Tag drinnen oder draußen



Inhalte meiner pädagogischen Arbeit

Ich erziehe die Kinder in Liebe und Geborgenheit und in familienähnlichen Verhältnissen. Sie sollen zu starken Persönlichkeiten heranwachsen, damit sie sich dann später in einer größeren Gruppe auch durchsetzen können. Die Kinder sollen ihre Meinung sagen und mitbestimmen können.
Ich unternehme sehr viel mit den Kindern. Wir gehen Enten und Pferde füttern, auf andere

Spielplätze, ins Puppentheater, ins Wumbawu und in den Zoo.
Regelmäßig treiben wir Sport, gehen in die Infrarot- kabine und zum Wassertreten.
Wir feiern gemeinsam Fasching, Weihnachten, Geburtstage und Abschiede.
Wir spielen mit Bausteinen, Autos, Puppengeschirr
und Puppenwagen, der Küche, Tieren...
Wir sehen uns Bücher an und erzählen dazu, hören CDs und Kassetten, singen viel und spielen mit Musikinstrumenten...
Wir malen mit Stiften, Pinsel, Fingern und mit Kreide. An regnerischen Tagen wird gebastelt.
Wir gehen baden, spielen, toben, kuscheln und schmusen.



Ich koche alles selber. Auch die Babybreie. Die Zutaten für unsere Mahlzeiten kommen zu einem großen Teil aus unserem Garten.

Ich versuche die Kinder ab dem Alter von 1 Jahr auf den Topf zu setzen und nach und nach trocken zu bekommen. Das braucht seine Zeit, aber mit 2 Jahren sind die Kinder meist sauber.
Nach jedem Essen werden die Zähne geputzt.





Die Eingewöhnung dauert meist 1 bis 2 Wochen. Erst sollte ein Elternteil mit dem Kind und mit mir und den Tageskindern spazieren gehen. Anschließend bei uns zu Hause das Kind ausziehen, es waschen und mit uns zusammen spielen. Den zweiten Tag biete ich dem Kind schon Obst oder etwas zum trinken an. Am dritten Tag sollte schon eine feste Mahlzeit dabei sein und eventuell kann auch schon der Mittagsschlaf bei uns gehalten werden. So wird das Kind Schritt für Schritt in die neue Situation eingeführt.

Ich arbeite gern mit den Eltern zusammen und tausche mich mit ihnen über die Gewohnheiten des Kindes aus. Es ist viel leichter, wenn alle an einem Strang ziehen.

Ich hoffe, dass Sie einen Einblick in meine Arbeit bekommen haben. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und Ihr Kind zu betreuen.